Untergrundbasen in Deutschland – Alarmstufe ROT – Whistleblowerin packt aus – die Asylantenwaffe | Wissenschaft3000 ~ science3000

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt Es müssen alle tätig werden, um die Instrumente der Gewalt, den heutigen Massenmördern, aus der Hand zu reissen. Polizei und Militär wendet euch bitte niemals …

Quelle: Untergrundbasen in Deutschland – Alarmstufe ROT – Whistleblowerin packt aus – die Asylantenwaffe | Wissenschaft3000 ~ science3000

 

Man muss nicht alles glauben, was im Internet rumgeistert aber etwas ist immer daran.

Nach meiner Meinung kann sich kein Mensch so etwas einfach ausdenken, also seht euch vor.

Veröffentlicht unter Kriminell, Lügenpresse, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kampf gegen GEZ,Baumer antwortet Eicher

Offener Brief von Fr. Baumert an GEZ Justitiar Eicher

 

Veröffentlicht unter Dummheit, GEZ, Kriminell, Lügenpresse, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Offener Brief von Dr.Hans Penner zu Merkels Stellungnahme zu den Terroranschlägen

Kopie zur Information

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten, 30.07.2016

Herrn Klaus Mosche Pülz, Vorsitzender der Messianischen Bekenntnisgemeinschaft ZeLeM (www.zelem.de)

 

Lieber Herr Pülz,

 

Ihre Stellungnahme zu der Pressekonferenz am 28.07.2016 ist insbesondere deshalb wichtig, weil sie aus jüdischer Sicht erfolgt, zumal Ihre Monatsschrift „Bote Neues Israel“ zuverlässige aktuelle politische Informationen enthält, die sonst kaum zugänglich sind.

 

Haben Sie herzlichen Dank für Ihre Stellungnahme, die hoffentlich vielen Bürgern zur Orientierung dient, zumal auf unsere Medien kein Verlaß ist. Die wichtige Aussage von Frau Merkel „Wir befinden uns in keinem Krieg gegen den Islam“ hat wahrscheinlich nur die Huffington-Post gebracht. Diese Aussage bedeutet, daß Frau Merkel keinen Widerstand gegen die verfassungsfeindliche Islamisierung Deutschlands leistet. Wir sind keine wehrhafte Demokratie!

 

Ich bemühe mich um eine Verbreitung dieses Schreibens.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

 

 

Am 28.07.2016 um 18:35 schrieb ZELEM:

Lieber Herr Dr. Penner,

es mag an dem dürftigen Bildungsstand der Frau Merkel liegen, wenn sie den Unterschied zwischen der Bergpredigt (Matthäus Kap. 5 bis 7) und dem mörderischen Islam nicht kennt, der zur Erreichung seiner panislamischen Ziele den Mord an unschuldigen Menschen, die der Koran als  „kuffarim“ (Ungläubige) klassifiziert, nicht nur zuläßt, sondern fordert. Daher empfehle ich der Frau Merkel die Literatur meines Vortrages anläßlich einer rheinland-pfälzischen Polizeitagung am 11. Sept. 2003 mit dem Thema „Die religiösen Hintergründe des islamistischen Terrorismus“ (www.zelem.de), wo ich sämtliche Koran-Suren aufführte, die zu strafbaren Handlungen aufrufen einschließlich Mord.

Es ist eine Täuschung und vorsätzliche Irreführung der Bevölkerung zu behaupten, der Islam wäre eine friedvolle Religion, wo fast täglich in der Welt im Namen des „Allah hu-akbar“ unbeteiligte Menschen, Zivilisten, Frauen und Kinder auf mannigfache Art und Weise ermordet werden; und diese Mörder noch als Märtyrer (arab.: schachidim) gefeiert und gehuldigt werden. Demzufolge ist der Koran mit der christlichen Ethik nicht kompatibel und mit der UN-Charta der Menschenrechte vereinbar.

So ist es geradezu zynisch, wenn die deutsche Regierungschefin mit süffisantem Lächeln sich im Rahmen der heutigen Pressekonferenz als „Unschuldslamm“ hinstellt, die jedwede Verantwortung an den Morden an deutschen Staatsbürgern durch die Hand von Islamisten von sich weist. Diese Selbstdarstellung ohne Reue und Einsicht zeigt einen Grad an Arroganz, der jeden rechtschaffenen Bürger abstoßen läßt. Denn diese Frau Merkel ist verantwortlich für die Sicherheit nicht all jener Bürger verantwortlich, die sie gewählt hatten, sondern auch für den Rest der deutschen Bevölkerung. Dieser Mangel an Selbstkritik und Selbsteinschätzung, wobei die Medienvertreter dabei ein gehöriges Maß an Mitverschuldung mittragen, wird Frau Merkel viel Sympathie kosten, den falsifizierten Umfrageergebnissen zum Trotz. Die Bibel sagt dazu „Hochmut kommt vor den Fall“ (Spr. 16,18). Denn die Faktenlage beweist das Gegenteil von dem, was Frau Merkel behauptete „Wir schaffen das!“ Meint sie damit den gewaltigen finanziellen Aufwand von 94 Milliarden Euro Steuergeldern, wo hierzulande die Altersarmut um sich greift? Welcher Staat ist so töricht, indem er unkontrolliert 300.000 Menschen in sein Land läßt, die aus Staaten kommen, wo andere Religionen, Sitten und Gebräuche herrschen? In den USA wäre dies schlechterdings nicht vorstellbar, wie dies auch der republikanische Präsidentschaftskandidat Trump propagiert.

Leider müssen erst Anschläge erfolgen, bis sich Frau Merkel herabläßt, für mehr Sicherheit im Lande zu sorgen, wobei niemand den potentiellen Terroristen ins Gehirn blicken kann, was sie an Untaten im Namen Allahs beabsichtigen, denn der Offenbarungsgeist des falschen Propheten Mohammed namens Allah ist NICHT identisch mit dem Gott der Bibel, der im 5.Gebot befiehlt, nicht zu morden, sondern seinen Nächsten zu lieben wie sich selbst. Es ist für mich als deutsch-israelischen Gemeindeleiter und Publizisten völlig unverständlich, wie die deutschen Kirchentheologen, wie Herr Bedford-Strohm aus München, sich für den Bau einer Großmoschee einsetzt und seine Kanzel einem Imam überläßt. Umgekehrt wäre es todeswürdig für einen Imam, wenn er einem christlichen Theologen seine Kanzel in seiner Moschee überließe. Diese Einbahnstraße müßte eigentlich jedem denkenden Menschen einsichtig sein. Dabei ist leider davon auszugehen, daß bei dieser Einstellung solche Islamisten nur eine Schwäche dieses Staates erkennen und in ihrem mörderischen Handeln fortfahren werden, wenn in Frankreich sogar in der Kirche ein Pfarrer vor laufender Kamera sozusagen als Trophäe für den IS die Kehle durchgeschnitten wurde. Frau Merkel reagiert erst, nachdem der islamistische Terrorismus in Deutschland eingetroffen ist, aber agiert nicht vorausschauend.

Eine Frau ohne Selbstzweifel ist in dieser prekären Situation als Regierungschefin untragbar! Einst sah sich Friedrich der Große von Preußen als erster Bürger seines Volkes; diesen Eindruck hat man von Frau Merkel nicht! Daher ist es wünschenswert, daß die denkenden Bürger dieses Landes bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr die entsprechende Quittung präsentieren zum Wohle des Volkes und seiner Sicherheit. Wenn die Leute von der AfD nicht ständig mit innerparteilichen Querelen beschäftigt wären, könnten sie Frau Merkel den Rang ablaufen.

In Sorge um die Sicherheit der deutschen Bevölkerung

Klaus Mosche Pülz, Autor, Theologe

 

Veröffentlicht unter Dummheit, Kriminell, Lügenpresse, Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die große GEZ Propagandalüge durch ZDF

ZDF lässt dubiosen  „Wissenschaftler“ die CO2 Lüge erklären:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/zdf-wissenschaftserklaerer-harald-lesch-gegen-die-afd-mogeln-tricksen-taeuschen/

 

Veröffentlicht unter GEZ, Kriminell, Lügenpresse, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Baumert: „Ein Angebot mitfinanzieren, das ich ablehne?“

Sieglinde Baumert weigert sich, Rundfunkgebühren zu zahlen. In ihrem Antwortschreiben an ZAPP erklärt sie ausführlich, warum. Es geht um Geld, Misswirtschaft, Qualität und Zwang.

Quelle: Baumert: „Ein Angebot mitfinanzieren, das ich ablehne?“

Veröffentlicht unter Abzocker, GEZ, Kriminell, Lügenpresse, Politik, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Genfer Flüchtlingsconvention zum Asylrecht

Wann immer hierzulande in der politischen Diskussion etwas am Asyl- oder Flüchtlingsrecht restriktiv geändert werden soll, ertönt der Hinweis auf Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) oder Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) wie auf ein Tabu, eine unantastbare Monstranz, die da herumgetragen wird.
Vor etlichen Monaten hat Großbritannien die EMRK außer Kraft gesetzt. Verräterischerweise wurde dies in der Presse mehr oder weniger verschwiegen. Man stelle sich vor, Österreich hätte das getan! Aber tatsächlich ist eben auch unter Geltung von GFK und EMRK vieles machbar, wenn man den politischen Willen dazu hat. Die Konvention wird viel zitiert und wenig gelesen.
Information

Der Autor ist Österreich-Korrespondent des „Rheinischen Merkur“.

Ursprünglich stammt die GFK aus dem 28. Juli 1951 und galt nur für Europa, de facto für Flüchtlinge aus dem Machtbereich des Kommunismus. Da war es einfach (und diente der Propagierung westlicher Werte), großzügig zu sein. Erst am 31. Jänner 1967 wurde sie weltweit ausgedehnt. 137 Staaten haben sie ratifiziert, selbst Sudan, Iran, Kongo, Kenia, Somalia, Ex-Jugoslawien, Israel oder die Türkei.
Die GFK begründet keine Einreiserechte für Individuen, sie gewährt kein Recht auf Asyl, sie ist ein Abkommen zwischen Staaten, sie normiert – recht interpretationsfähig – das Recht im Asyl, nicht auf Asyl. Das Verfahren zur Feststellung der Flüchtlingseigenschaft bleibt jedem Unterzeichnerstaat selbst überlassen. Natürlich (nach GFK-Artikel 1) kann ein Flüchtling zurückgeschickt werden, wenn die Umstände, aufgrund derer er anerkannt wurde, wegfallen. Die GFK findet auch keine Anwendung auf Personen, die Verbrechen begangen haben (Artikel 1f), und natürlich hat jeder Flüchtling „gegenüber dem Land, in dem er sich befindet, die Verpflichtung, Gesetze und sonstige Rechtsvorschriften sowie zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung getroffene Maßnahmen zu beachten“ (Artikel 2). Artikel 9 verschärft das: „Keine Bestimmung dieses Abkommens hindert einen Staat (. . .) bei Vorliegen schwerwiegender und außergewöhnlicher Umstände daran, gegen eine bestimmte Person vorläufig Maßnahmen zu ergreifen, die dieser Staat für seine Sicherheit für erforderlich hält.“ Illegale Einreise eines Flüchtlings kann durchaus bestraft werden, nur dann nicht, wenn der Flüchtling „unmittelbar aus einem Gebiet kommt, in dem Leben oder Freiheit bedroht waren“ und „vorausgesetzt, dass er sich unverzüglich bei den Behörden meldet und Gründe darlegt, die die unrechtmäßige Einreise rechtfertigen“.
Es ist ebenfalls eine Legende, dass die Artikel 32 und 33 der GFK die Ausweisung jedes anerkannten Flüchtlings verböten. Diese (Artikel 32) ist „aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ möglich. Sogar, ohne dass der Flüchtling Rechtsmittel einlegen kann („zwingende Gründe für die öffentliche Sicherheit“, Artikel 32, Abs. 2).
Das angeblich absolute Ausweisungsverbot des Artikels 33 wird in dessen Absatz 2 eingeschränkt: „Auf die Vergünstigung dieser Vorschrift kann sich jedoch ein Flüchtling nicht berufen, der aus schwerwiegenden Gründen als Gefahr für die Sicherheit des Landes anzusehen ist, in dem er sich befindet, oder der eine Gefahr für die Allgemeinheit dieses Staates bedeutet, weil er wegen eines Verbrechens oder eines besonders schweren Vergehens rechtskräftig verurteilt wurde.“
Jeder Drogendealer könnte also – auch als anerkannter Flüchtling – in ein Land, in dem ihm sehr Gravierendes droht, ausgewiesen werden; auch jeder, der seine Ausweispapiere vernichtet, Pässe (ver)fälscht oder sonst wie – per schwerem Vergehen – selber Ausweisungshindernisse erzeugt. Wer wirklich ernsthaft um Leib und Leben fürchtet, und nur das ist Asylgrund, wird das auch nicht tun.
Schließlich, wie fast alle internationalen Konventionen, etwa der Atomwaffensperrvertrag in seinem Artikel 10, hat auch die GFK eine Kündigungsklausel (Artikel 44): „Jeder vertragschließende Staat kann das Abkommen jederzeit durch eine an den Generalsekretär der Vereinten Nationen zu richtende Mitteilung kündigen.“ Die Kündigungsfrist beträgt ein Jahr. Außerdem kann (Artikel 45) jederzeit eine Revision des Abkommens beantragt werden.

Noch Fragen ??

Veröffentlicht unter Allgemein, Dummheit, Kriminell, Lügenpresse, Politik, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Offener Brief an Bundesaußenminister Steinmeier

Das Original

Sehr geehrter Herr Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier,

wir sind fast Nachbarn, aber man erreicht Sie ja so schlecht – deshalb haben wir uns überlegt, Ihnen diesen Brief zu schreiben. Vorab: wir halten Sie für eine integere Persönlichkeit, wir haben Ihre Arbeit bisher stets als ernsthaft, wahrhaftig und um die beste Lösung ringend wahrgenommen.

Allerdings gelingt es uns seit dem Spätsommer 2015 nicht mehr, Sie zu verstehen und es ist zu befürchten, dass das nicht an uns liegt. Wir, das sind eine Handvoll nicht mehr ganz so junger Leute mit bestandenem Hochschulabschluß, was man nicht von allen Ihren Kollegen sagen kann, aus den Bereichen Logik, Physik, Mathematik, Informatik und Kriminologie.

Und da wären wir bereits beim Thema: wir empfinden Ihre Politik und zahlreiche Ihrer Äußerungen (und die Politik der Bundesregierung) seit Spätsommer 2015 als unlogisch. Unlogisch bedeutet, wenn Leute wir wir das schreiben: falsch. Politik sollte dem Wettstreit der Meinungen dienen, eine möglich gute Meinung sollte sich durchsetzen, dieser Meinungsbildungsprozeß hat jedoch nichts damit zu tun, dass die Diskutanten die Regeln von Logik, wissenschaftlicher Erkenntnis oder bestehender Rechtslage Kraft ihrer temporäre Machtposition außer Kraft setzen.

Wir haben uns erlaubt, Ihnen eine ganze Reihe von Beispielen aufzulisten, die ganz konkret zeigen, was -unabhängig jeglicher politischer Bewertung- unlogisch entschieden wurde:

  • Laut der Zeit vom 28.3.2016 beklagen Sie die „humanitäre Notlage“ in Griechenland, Grund dafür seien einseitige Entscheidungen europäischer Staaten. Wäre es nicht eher logisch gewesen, Griechenland, welches ausschließlich Schengen-Außengrenzen hat, hätte sich -wie zugesagt- seit Jahren oder Jahrzehnten um seinen Grenzschutz gekümmert? Aus unserer Sicht logisch wäre es gewesen, sich bei den Balkanstaaten für die Schließung der Balkanroute zu bedanken, allein die Schließung der Balkanroute lässt den Strom illegaler Einwanderer versiegen. Die Schließung der Balkanroute nutzt uns allen dauerhaft. Sie schelten jene Staaten, die Deutschland Luft verschaffen, ist das logisch?

  • Gemeinsam mit Sigmar Gabriel postulieren Sie eine „europäische Lösung“ des Flüchtlingsproblems. Das erscheint unlogisch, nahezu alle anderen EU-Staaten haben bereits eine europäische Lösung, indem sie entweder klar begrenzte Aufnahmekontingente eingeführt haben oder gar keine (moslemischen) Flüchtlinge aufnehmen wollen. Größere Gruppen von Ländern handeln konzertiert, einige unter Führung Österreichs. Deutschland ist isoliert, fordert aber wie eine Großmacht, man möge der Politik Deutschlands folgen. Ist das logisch?

  • Aus gutem Grund pflegen wir Deutschen, auch die Jüngeren, ein ganz besonderes Verhältnis zu Israel und den hier lebenden Juden. Sie ließen es zu, dass eine 7stellige Zahl von Muslimen ins Land kam, denen Israel- und Judenhass in die Wiege gelegt wurde, wohl wissend, dass die Juden in Scharen Frankreich bereits aus diesen Gründen verlassen. Wir unterstellen selbstverständlich niemanden eine Absicht, finden das jedoch mehr als unlogisch.

  • In Istanbul wurden durch Kämpfer des Islamischen Staates elf Deutsche umgebracht. Die Stellungnahme vom Auswärtigen Amt besagte im Tenor, der Angriff gelte nicht Deutschen beziehungsweise Deutschland. Sollten Sie nicht über spektakuläre Hintergrunderkenntnisse verfügen würden wir urteilen: unlogisch!

  • Sie respektive das Außenministerium handelte mit anderen Staaten Verträge für den Fall aus, dass viele Personen Asyl in Europa begehren. Als der Fall eintrat, entschieden Sie gegen gültiges deutsches Verfassungsrecht und die selbst ausgehandelten Verträge rechtswidrig, , „Tausende Flüchtlinge von Ungarn aus einreisen zu lassen – entgegen gültiger EU-Abkommen. Allein in einer Nacht wurden nach der Einigung mit den Regierungen 4500 Flüchtlinge in 104 Bussen an die österreichische Grenze gebracht. (N24)“. Das widersprach jeglicher Logik, nicht nur wegen der eklatanten Rechtswidrigkeit sondern weil es sich für das Land, welches Sie vertreten, um eine sinnlose bis widersinnige, auf jeden Fall schädliche Handlung handelte, die -berücksichtigt man das, was wir gelernt haben- völlig unlogisch erscheint.

  • In diesem Zusammenhang finden wir es unlogisch, einen Personenkreis, der keinen Schutz benötigt bzw. in anderen Ländern bereits Schutz gefunden hat, als „Flüchtlinge“ zu bezeichnen. Die inflationäre Bezeichnung wirkt sich prekär auf wirklich verfolgte Menschen aus. Menschen, die beispielsweise in Syrien bombardiert worden sind, in die Türkei flüchteten und dort Obdach auf Zeit (Asyl!) fanden. Logisch wäre gewesen, diesen Menschen dort, vor Ort, zu helfen. Völlig unlogisch ist hingegen:

  • den Versuch zu unternehmen, kulturfremde Personen, überwiegend Analphabeten,  als Rettung für das deutsche Rentensystem zu betrachten. Zuwanderung steuert man (Logik!) über Auswahlverfahren und läßt sich Einwanderung nicht von einem Mob diktieren. So einfach, so logisch, so selbstverständlich. Alle empirischen Erhebungen des statistischen Bundesamtes in Wiesbaden belegen einen Zusammenhang zwischen geringen Bildungserfolgen und moslemischem Glauben. Trotzdem setzen Sie – wider der wissenschaftlichen Expertise im eigenen Haus- auf die unkontrollierte Zuwanderung bildungsferner Kulturen. Logik? Ausgeschaltet.

  • In diesem Zusammenhang möchten wir anmerken, dass überdurchschnittlich viele junge, wehrfähige Männer ins Land eingedrungen sind. Es muss die Frage erlaubt sein, warum diese jungen Syrer nicht in der Armee ihres Landes kämpfen? Der Krieg mit dem IS, der vielleicht über 40.000 Kämpfer verfügt, wäre bald entschieden. Gibt Deutschland Wehrflüchtigen Obdach? Laut einem Spiegel Bericht hat sogar ein Kabinettsmitglied einen Wehrdienstflüchtigen in Deutschland versteckt. Wir finden das ist unlogisch – zumal Sie im Gegenzug deutsche Soldaten ins Kriegsgebiet schicken.

  • Zur Zeit wird offenbar die staatliche Ordnung in Syrien wiederhergestellt. Sie rsp. die Bundesregierung planen nichtsdestotrotz, Syrer nach Europa einfliegen zu lassen. Das ist einfach nur unlogisch. Ähnlich wie bei uns nach dem 2. Weltkrieg die Trümmerfrauen den Wiederaufbau in Angriff nahmen werden jetzt alle Syrer im Land zum Wiederaufbau benötigt. Dies betrifft ausnahmslos alle Syrer.

Herr Steinmeier, Ihre Entscheidungen erscheinen uns unlogisch – wir verstehen weder Sie noch die Regierung.

Untertänigst!

Ihre Untertanen

 

Ich habe den Brief bewusst kopiert und veröffentlicht für den Fall, dass die Originalquelle zensiert wird.

Veröffentlicht unter Dummheit, Kriminell, Politik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

GEZ muß weg, 16 Revisionen vor dem Bundesverwaltungsgericht – 16. u. 17. März 2016, 10 Uhr

16 Revisionen vor dem Bundesverwaltungsgericht – 16. u. 17. März 2016, 10 Uhr

Quelle: 16 Revisionen vor dem Bundesverwaltungsgericht – 16. u. 17. März 2016, 10 Uhr

Veröffentlicht unter Abzocker, GEZ, Kriminell, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wem gehört eigentlich Deutschland? | Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

Quelle: Wem gehört eigentlich Deutschland? | Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dummheit, Kriminell, Politik, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Windows 10 Upgrade blockieren: Und wie Sie später trotzdem umsteigen

Nicht bei allen stößt das kostenlose Windows 10 auf Begeisterung. Umso mehr versucht Microsoft jedoch, Nutzer von Windows 7 und 8 zum Umstieg zu bewegen. Wir verraten, wie Sie nervige Pop-ups abschalten – ohne sich damit den Weg zu Windows 10 komplett zu verbauen.

Quelle: Windows 10 Upgrade blockieren: Und wie Sie später trotzdem umsteigen

Veröffentlicht unter Uncategorized, Windoof | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar